Ramsar-gebiet

Was bedeutet Ramsar?

Eine kurze Einführung ins Thema

Ramsar ist keine geheimnisvolle wissenschaftliche Abkürzung, sondern ganz einfach der Name einer kleinen Stadt im Iran. Dort wurde 1971 von 55 Staaten das “Übereinkommen für den Schutz von Feuchtgebieten von internationaler Bedeutung” unterzeichnet. Die Teilnehmerländer (mittlererweile über 120) haben sich verpflichtet, international wichtige Feuchtgebiete zu melden, sie unter geeigneten Schutz zu stellen, zu beaufsichtigen und zu erforschen.
  Das Koordinationsbüro für das Ramsar-Gebiet Ammersee betreut die zahlreichen schützenswerten Flächen rund um den See, bietet regelmäßige Führungen sowie Informationsveranstaltungen an und berät die aktiven Umweltorganisationen bei der Koordination ihrer Arbeiten. Ramsarbeauftragter Christian Niederbichler steht Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Neben dem Ammersee gibt es in Bayern sechs weitere Ramsar-Gebiete.

Streuwiese im NSG Ampermoos (Fotos: Ch.Niederbichler)

Ammersee-Exkursion mit einer Schulklasse

Koordinationsbüro Ramsar-Ammersee
Landsberger Str. 57, 82266 Inning/Stegen
Tel: 08143/8807, Fax: 08143/8809
Impressum